Betrifft Kinder

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size



Liebe Leserinnen, liebe Leser,
 

wie können wir Kinder psychisch stärken? Wie unterstützen wir sie bei der Bewältigung von Krisen und bedrohlichen Lebenssituationen? Welche Kompetenzen braucht es dafür? Resilienz, so scheint es, ist das Zauberwort und die Antwort auf alle diese Fragen.

Doch was verbirgt sich hinter den Resilienzförderprogrammen für Kitas? Ist es das Ziel, Kinder unberührbar und unerschütterlich zu machen? Sollen sie zum Stehaufmännchen werden? Der Projektleiter Andreas Wiere von der Kompetenz- und Beratungsstelle des Programms KINDER STÄRKEN diskutiert in dieser Ausgabe die Aspekte von Resilienzförderung.

Die Bedeutung von Beziehungen für die Förderung von Resilienz beleuchten der Psychiater Klaus Blaser und der Traumapädagoge Hans Rosenbrock. Sie zeigen auf, wie wichtig die Stärkung der Ich-Grenze jedes Kindes ist, um sich selbst zu schützen.

Der Schauspieler und Erzieher Holger Haas lädt ein, das lebendige Mit- und Nebeneinander in seiner Baugruppe kennenzulernen. Neben dem fröhlichen Zusammensein, erleben dort Kinder und Erwachsene, was Lärmen und Streiten bewirken. 

In der Betrifft KINDER Werkstatt berichtet die Fachberaterin Marion Tielemann, wie Werkstattkitas für Krippenkinder eingerichtet werden können. Von Antje Bostelmann erfahren Sie, wie aus einer Bürste, Batterien und wenigen anderen Teilen Roboter entstehen. Zum Wettkampf oder als Putzkolonne, die krabbelnden Technikwunder können allerhand. Micha Fink führt uns weg vom flachen Bildschirm hin zu dreidimensionalen selbst gebauten »Playstations« aus Pappe. Die Minigolfanlage, der Pustekicker oder der Flipper amüsieren klein und groß.


Viel Spaß beim Lesen wünschen Ihnen im Namen der Redaktion und des Verlages

Jens Klennert und Tania Miguez