Betrifft Kinder

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Betrifft Kinder 05/2017



Liebe Leserinnen, liebe Leser,
 

wie können wir Kinder psychisch stärken? Wie unterstützen wir sie bei der Bewältigung von Krisen und bedrohlichen Lebenssituationen? Welche Kompetenzen braucht es dafür? Resilienz, so scheint es, ist das Zauberwort und die Antwort auf alle diese Fragen. Doch was verbirgt sich hinter den Resilienzförderprogrammen für Kitas?

Hauptsache         
Kinder stärken

Ein Diskurs zur Resilienzförderung
Resilienzförderung als Allheilmittel? Andreas Wiere stellt das in Frage und beleuchtet verschiedene Faktoren in einem kritischen Diskurs mehr...

Ein guter Grund
Beziehungen fördern Resilienz

Jede destruktive Handlung von Kindern hat einen Ursprung. Wie man konstruktiv damit umgeht, fand Jutta Gruber heraus mehr...

Ein Diskurs zur Resilienzförderung

Wenn auf PowerPoint-Folien Stehaufmännchen und Felsen in der Brandung auftauchen, ist das Trendthema Resilienz meist nicht fern. Doch was wird durch die Rufe nach mehr Widerstandskraft erreicht – und was vielleicht sogar überdeckt? Andreas Wiere, Projektleiter des sächsischen Programms KINDER STÄRKEN, erörtert dies in einem kritischen Diskurs. 

Beziehungen fördern Resilienz

Wer kennt sie nicht, die Situationen, in denen das Verhalten von Kindern uns zu denken gibt oder regelrecht erschreckt? Dennoch hat jede Handlung – auch eine destruktive – und jede Befindlichkeit immer einen Grund, selbst wenn wir ihn nicht unmittelbar verstehen. Auf der Suche nach Antworten in Randgebieten der Frühpädagogik traf Jutta Gruber den Basler Psychiater Klaus Blaser und den Berliner Traumapädagogen Hans Rosenbrock.